Werbung mit Adrom – Spam Ade!

3H0L8CNXUO

Spam sind nicht nur ein lästiges Übel, sondern blockieren ganze Arbeitsabläufe. Doch leider werden mittlerweile auch ganz normale Werbemails blockiert, was allerdings so nicht sein sollte. Gerade wenn es sich um qualifizierte Mails handelt, was allerdings beim Adrom vermieden werden kann.

Statt Spam: Gezielt werben ist wichtig

Natürlich gibt es immer noch die Werbung per Flyer, die dann in jeden Briefkasten eingeworfen werden. Ähnlich kann diese mit der Werbung im Internet verglichen werden, wobei es hier doch noch wesentliche Unterschiede gibt. Gezielt zu Werben ist wichtig, da ansonsten eine gute Firma kaum bekannt wird. Allerdings kann jeder sich vor solch ungewollter Werbung im Briefkasten einfach wehren, mit einem kleinen Hinweis, dass keine Werbung eingeworfen werden darf. Dies geht so ähnlich auch im Internet, doch hier wird solche ungewollte Werbung auch Spam genannt. Hier sorgen dann die Mailbetreiber dafür, das Solche ungewollten Mails gleich in einen extra Ordner verschoben werden. Doch genau das geschieht nicht, wenn die Werbung mit und durch adrom durchgeführt wird. Hierfür wurde die Absenderadresse bei CSA zertifiziert, damit diese dann von den verschiedenen Mailbetreibern auch akzeptiert wurde. Dies auch deshalb, das der Server nicht in Europa steht. Auch das ist mittlerweile ganz normal, denn heute kann niemand mehr genau sagen, wo ein Server steht. Dies ist allerdings nicht weiter schlimm, da hier immer noch der Sitz einer Firma wichtig ist.

Europäische Gesetze sind hier tragend
Genau das ist auch bei adrom so, denn der Sitz der Firma ist in Österreich, mit Niederlassungen in Deutschland und der Schweiz. Somit kann hier jeder sicher sein, das es sich hier um sichere Adressen handelt. Sicher deshalb, da diese mit Einverständnis der Interessenten gerne weitergegeben werden dürfen. Einzige Einschränkung, die Interessenten müssen sich auch für das angebotene Produkt interessieren. Dies ist hier auch so, vor allem können Kunden hier die Adressen noch sortieren. Somit wird ausgeschlossen das es Werbung gibt, die dann den Interessenten überhaupt nicht interessiert. Damit wird auch gleichzeitig ausgeschlossen, dass dieser die erhaltene Werbung als Spam ansieht. Allerdings hängt dies auch von dem jeweiligen Mailprogramm ab, allerdings kann adrom eine Erfolgsstatistik von 98 % zugestellter Mails vorweisen. Andererseits wird schon mit CSA an einer sogenannten weißen Liste gearbeitet. Hier können sich dann Firmen eintragen lassen, die ihre Adressen mit ehrlichen Mitteln erworben haben. Diese Mailadressen werden dann zertifiziert und somit nicht mehr als Spam eingestuft. Dies dient dann aber auch gleichzeitig als Sicherheit für die Empfänger, denn diese Mails sind dann zusätzlich noch garantiert frei. Denn auch das ist in letzter Zeit die Folge von gewissen Mails, die leider auch nicht als Spam erkannt wurden.

Das Double-Opt-In Verfahren von adRom ist gegen Spam

Dies wird auch von adrom angewandt, wobei es sich einfach nur um ein Verfahren der Bestätigung handelt. In den meisten Werbemails wird der Interessent aufgefordert, eine gewisse Handlung vorzunehmen. Dies ist in der Regel das Ausfüllen von einem Formular, natürlich nur wenn dieser dann auch weitere Nachrichten oder Angebote erhalten möchte. Nachdem dann der Interessent auf den Link geklickt hat, wird an den Absender eine Mail versandt. Füllt der Interessent nun die Anmeldung komplett aus, dann erhält auch dieser eine Mail zur Bestätigung. Dies dient zur Sicherheit von beiden Seiten, wobei der Interessent in der Regel auch die Werbemails jederzeit wieder abbestellen kann. Genau so arbeitet auch adrom, womit alle so erworbenen Adressen auf ehrliche Art und Weise zustande gekommen sind. Solche Adressen dürfen dann auch vermietet werden, damit andere Firmen mit diesen Arbeiten können. Hierfür müssen diese Firmen aber genau angeben, um welche Art von Werbung oder auch Newsletter es sich handelt. Danach werden dann die Adressen genau nach diesen Angaben sortiert, damit wirklich nur diese eine Mail erhalten die sich auch für das Thema oder auch Produkt wirklich interessieren. Somit handelt es sich hier um keine Spam, sondern einfach nur um eine Werbemail. So ähnlich wie wenn Werbung gezielt durch Adressen, im Briefkasten landen. Auch dies ist mit den Adressen von adrom möglich, genauso wie das Telefonmarketing. Oftmals geht hier zuerst eine Mail an die Interessenten und danach kann noch ein Anruf erfolgen. Oftmals können sich dann aber auch die Interessenten noch telefonisch an die betreffende Firma wenden, häufig auch falls es noch Fragen gibt.

Ehrlich Adressen erwerben

Um Spam zu vermeiden, sollte jede Firma auf bestimmte Dinge achten. Wo ist der Sitz der anbietenden Firma? Häufig sitzen unseriöse Firmen auf den Philippinen, wo diese dann für das europäische Gericht nicht verfügbar sind. Wie lange existiert diese Firma schon am Markt? Immer wieder tauchen plötzlich Firmen auf, die ein großes Paket an Adressen anbieten. Zumeist noch zu ungewöhnlichen Konditionen. Leider schädigen solche Firmen den Ruf von denen, die schon lange in diesem Bereich tätig sind. Zu diesen Firmen gehört auch adrom, denn diese existiert schon seit dem Jahr 2000 und ist Gründungsmitglied des Ehrenkodex bei DDV. Somit können die Kunden absolut sicher sein, das ihre Werbung nicht als Spam eingestuft werden, sondern dort ankommt wo diese auch hin soll. Vor allem handelt es sich um Interessenten die ihre Einwilligung gegeben haben und somit sich auch noch über einen Newsletter freuen. Denn nur gezielt Werbung bringt dann auch den gewünschten Erfolg, Spam hingegen sind mehr als unbeliebt. Vielmehr sind diese eigentlich verboten, doch in der Regel halten sich einige windige Firmen nicht daran. Genau dies ist bei adrom nicht der Fall, denn hier wird auch auf den Verbraucherschutz geachtet. Natürlich stehen auch die Interessen der Kunden ganz oben auf der Liste, doch alles nur im legalen Bereich.

Sicherheit und Werbung
Auch das Thema ist sehr stark umstritten, doch die Software zum Erstellen von Werbemails oder Newsletter von adrom ist sicher. Zudem übernimmt die Firma noch die gesamte rechtliche Verantwortung, was nur ein seriös arbeitendes Unternehmen macht. So sind auch keinerlei Prozesse wegen unerlaubter Nutzung von Adressen bekannt, da es keine gegeben hat. Hier wird ehrlich und korrekt gearbeitet, womit dann Spam ausgeschlossen ist. Eine Firma, der vertraut werden kann, gerade was Adressen angeht. Natürlich gilt dies auch für die erstellte Rechnung, denn hier kann auch auf Erfolg bezahlt werden. Wer neue Kunden und somit Adressen benötigt, ist hier an der richtigen Adresse.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *